«Die universitäre Medizin bringt Forschungserkenntnisse  rasch ans Patientenbett.»

Aktuelles

14.11.2019

Medienmitteilung: Register-Empfehlungen nach Praxistest weiterentwickelt

Im Gesundheitswesen gewinnen Register mit verlässlichen Daten laufend an Bedeutung. Mit wachsenden Datenmengen steigt auch ihre Anzahl. Um zu einer guten Qualität der Register beizutragen, publizierten die Organisationen ANQ, FMH, H+, SAMW und unimedsuisse 2016 gemeinsame Empfehlungen für den Aufbau und Betrieb von Gesundheitsregistern. In der Zwischenzeit haben die Herausgeber ihre Standards einem Praxistest unterzogen. Die gewonnenen Erkenntnisse dienten als Grundlage für die weiterentwickelten Empfehlungen.

03.09.2019

Stellungnahme zur Totalrevision der Medizinprodukteverordnung (MepV) und Verordnung über klinische Versuche mit Medizinprodukten (KlinV-Mep)

unimedsuisse unterstützt ausdrücklich die Stellungnahme von H+ als Verband aller Spitäler. Aus Sicht der universitären Medizin möchten wir festhalten, dass die KlinV-Mep mit den vielen Verweise auf andere Gesetzestexte wenig anwenderfreundlich ist und die Umsetzung erschwert. Ohne zusätzliche Wegleitungen wird es kaum möglich sein, einen klinischen Versuch mit verhältnismässigem Aufwand einzureichen und durchzuführen.

19.06.2019

Konzept Comprehensive Heart Failure Center (CHFC)

Zurzeit läuft das Verfahren zur Zuordnung der «Herzunterstützungssysteme bei Erwachsenen» zur Hochspezialisierten Medizin.

Den Grundlagenbericht von unimedsuisse, der 2015 im Auftrag des Fachorgans erstellt wurde, finden Sie hier.

Anmelden