«Die universitäre Medizin bringt Forschungserkenntnisse rasch ans Patientenbett.»

Medienmitteilungen

Medienmitteilung: Trägerverein zur Koordination bei seltenen Krankheiten gegründet

22.06.2017

Wichtige Akteure des Gesundheitswesens haben heute die Nationale Koordination Seltene Krankheiten kosek gegründet. Kantone, Patientenorganisationen, Leistungserbringer und die SAMW möchten gemeinsam die Versorgungssituation von Betroffenen von seltenen Krankheiten in der Schweiz verbessern und den Anschluss an internationale Entwicklungen und die internationale Forschung fördern.

Gründung_kosek_20170622.jpg

Von links nach rechts stehend: Daniel Scheidegger, Prof. Michaël Hofer, Dr. Agnes Genewein, Dr. Stefan Bilz, Dr. Romain Lazor, Dr. Corina Salis Gross, Anne-Françoise Auberson, Prof. Jean-Blaise Wasserfallen, Christina Fasser, Sabine Wichmann, Michael Jordi. Vorne von links nach rechts: Prof. Matthias Baumgartner, Agnes Nienhaus, Dr. Fabrizio Barazzoni, Dr. Hermann Amstad.

Comunicato stampa: Fondazione di un’associazione di coordinamento per le malattie rare

22.06.2017

Un gruppo di importanti operatori del panorama sanitario ha annunciato in data odierna la fondazione del kosek, la Coordinazione nazionale malattie rare. I cantoni, le organizzazioni dei pazienti, i fornitori di servizi e la ASSM desiderano collaborare al miglioramento della situazione assistenziale delle persone colpite da malattie rare in Svizzera nonché promuovere la partecipazione agli sviluppi internazionali e il contatto con la ricerca internazionale.

Medienmitteilung: Wechsel im Präsidium von unimedsuisse

31.05.2017

Bertrand Levrat wird neuer Präsident des Verbands Universitäre Medizin Schweiz (unimedsuisse). Er ist Nachfolger von Rita Ziegler, welche den Verband im Jahr 2015 mitgegründet und als erste Präsidentin massgeblich gestaltet hat. Prof. Thomas Gasser, Dekan der medizinischen Fakultät der Universität Basel übernimmt neu das Vize-Präsidium.

Medienmitteilung: Empfehlungen für den Aufbau und Betrieb von gesundheitsbezogenen Registern

12.10.2016

Um zur Qualitätssicherung beizutragen, haben die Organisationen ANQ, FMH, H+, SAMW und unimedsuisse gemeinsam Empfehlungen für den Aufbau und Betrieb von gesundheitsbezogenen Registern herausgegeben.

Medienmitteilung: Zu den aktuellen Entwicklungen im Medizinstudium

15.09.2016

unimedsuisse unterstützt die Ausdehnung der Angebote im Bereich des Medizinstudiums sowie die Förderung von Weiterbildungsangeboten für Grundversorger. Der Verband fordert in einem aktuellen Positionspapier gleichzeitig eine grundsätzliche Diskussion der ärztlichen Weiterbildung.

Medienmitteilung: Gründung des Verbands Universitäre Medizin Schweiz

28.05.2015

Die grossen Universitätsspitäler der Schweiz und die medizinischen Fakultäten der Schweizer Universitäten haben am 28. Mai 2015 in Bern den Verband Universitäre Medizin Schweiz gegründet. Sie bekräftigen damit ihren Willen zur Zusammenarbeit.

Gründungsvorstand.jpg

Von links nach rechts: Prof. Andreas Tobler, Prof. Michael Heberer, Prof. Henri Bounameaux,Prof. Klaus Grätz, Prof. Jean-Blaise Wasserfallen, Bertrand Levrat, Prof. Arnaud Perrier, Rita Ziegler, Prof. Peter Egli, Dr. Werner Kübler, Prof. Christoph Beglinger, Prof. Béatrice Desvergne, Prof. Dr. Jürg Hodler, Holger Baumann

Medienanfragen

Medienschaffende wenden sich für Auskünfte bitte an:

Agnes Nienhaus
Leiterin Geschäftsstelle Universitäre Medizin Schweiz

Telefon: +41 (0)31 306 93 85
E-Mail

Fotodownload unimedsuisse

  • Bertrand Levrat, Präsident Universitäre Medizin Schweiz (Portrait)
  • Prof. Thomas Gasser, Vizepräsident Universitäre Medizin Schweiz (Portrait)
  • Agnes Nienhaus, Leiterin Geschäftsstelle Universitäre Medizin Schweiz (Portrait)

FOTODOWNLOAD kosek

  • Jean-Blaise Wasserfallen, Präsident kosek (Portrait)
Anmelden